Letztes Feedback

Meta





 

Tätowierungen

Früher haben sich Seeleute gerne tätowiert....es war exotisch und ein beliebter Zeitvertreib...irgendwann war auch der knackigste Schiffsjunge zur Gewohnheit geworden und so stach man sich halt maritime Motive unter die Haut.

Heutzutage gibt es keine Tätowierungen mehr...das Wort hat einen ähnlich naiven Charme wie "Flugzeug" und "Amerika" und man spricht stattdessen von Tädduuuhs. Vergleichbar zum ausgerotteten Wort "Körper", das durch "Baaahdie" ersetzt wurde.

Vor paar Jahren war es noch aufregend, daß auch in guten Berufen befindliche Menschen sich mit ausgeklügelten Körperbilden ausrüsten ließen und nicht etwa nur geistig und finanziell Minderbemittelte. Jedoch ist es mittlerweile doch so, daß selbst bei Herren in guten Positionen schnöde, maximal unkreative Tribals unter dem Kragen hervorblitzen und in Chefsekretariaten lebensverneinende, in ihrer Naivität doch auch rührselige Pseudoweisheiten gesichtet werden.

Ich meine, daß diese Massenbewegung ebenso langweilig und oberflächlich ist wie jede andere. Einfach langweilig.....
Und der Tiefgang der gebrandmarkten Herde ist an der Tiefe der Farbpartikel zu ermessen....

Was sagen die Weisen dazu? Dieses:

Kein vernünftiger Mensch käme auf den Gedanken, ein sinkendes Schiff zu streichen.
Er würde aus dem Inneren des Schiffes versuchen zu bewahren, was ihm wichtig erscheint.
Seinen Körper jedoch versucht er ständig nach aussen hin zu "verschönern" trotz des Bewusstseins des fortschreitenden Verfalles.
Sein Inneres jedoch bedenkt er selten mit dieser Sorgfalt.

21.6.12 16:00

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen